Autor Thema: Queere Ringvorlesung in Gießen (mit Gebärdensprachdolmetschung)  (Gelesen 6547 mal)

Offline Schwulenreferat_Gießen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Ab dem 24.10.2011 finden alle zwei Wochen immer montags um 19 Uhr, im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34) in Gießen, Vorträge zu queeren Themen statt. Die öffentlichen und kostenlosen Veranstaltungen beschäftigen sich kritisch mit sexuellen Identitäten. Hierbei werden neben schwulen und lesbischen Themen, auch Themen wie Macht und Feminismus, am Beispiel BDSM, gendergerechte Sprache und Gender in der Häuserkampfbewegung thematisiert.

Für Gebärdensprachdolmetscher_innen kann gesorgt werden. Hierfür sollte dies spätestens 7 Tage vor Beginn der Vorträge angemeldet werden: kontakt@queere-ringvorlesung.de

Programm der restlichen Vorträge zum WS 2011/2012.
Alle Vorträge finden ab 19 Uhr im Margarete-Bieber-Saal, in Gießen, statt. (Ludwigstraße 34).

07.11.2011. 19 Uhr. Patsy l‘Amour laLove / Patrick Henze: Schwule Selbstermächtigung – Männlichkeit, Selbsthass, Politik

21.11.2011. 19 Uhr. Nadine Lantzsch: Sind wir nicht alle Schlampen? Wenn sich Queer/Feminismus und Malestream die Hände reichen…

05.12.2011. 19 Uhr. Robin Bauer: „Ich glaube ich mag den Feminismus lieber als er mich mag“ – Auseinandersetzungen mit Geschlecht, Sexismus und Feminismus in queerem BDSM

19.12.2011. 19 Uhr. Amantine: Gender und Häuserkampf – Genderspezifische Aspekte und anti-patriarchale Kämpfe in den Häuserbewegungen in der BRD und Westberlin

16.01.2012. 19 Uhr. Steffen Kitty Herrmann: Verletzende Worte. Sprachliche Gewalt und sozialer Tod.

30.01.2012. 19 Uhr. Dr. Heiko Motschenbacher: Queer Explorations in Language and Linguistics

Weitere Informationen gibt es unter www.queere-ringvorlesung.de

Offline Schwulenreferat_Gießen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Queere Ringvorlesung in Gießen (mit Gebärdensprachdolmetschung)
« Antwort #1 am: 13. November 2011, 14:59:39 »
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass ab dem 21.11.2011 (Nadine Lantzsch - "Sind wir nicht alle Schlampen?") alle Vorträge simultan gebärdensprachdolmetscht werden.
Gruppen sollten sich jedoch trotzdem vorher (ca 2 Tage) anmelden, damit wir ausreichend Plätze in der Nähe der Gebärdensprachdolmetscher_innen reservieren können.