Autor Thema: Hörprobleme während der Vorlesungen  (Gelesen 650 mal)

Offline Andrea

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
Hörprobleme während der Vorlesungen
« am: 08. Januar 2019, 22:35:43 »
Hallo,
ich habe eine Frage an hörgeschädigte Studenten: Mein Sohn ist hochgradig schwerhörig und studiert im ersten Semester Mechatronik. Er ist mit Hörgerät versorgt und nutzt eine FM-Anlage. Trotzdem hat er z.T. große Probleme, den Vorlesungen folgen zu können. Es ist sehr schwierig für ihn, sich auf das Hören, auf das geistige Verstehen des Inhalts der Vorlesung und das gleichzeitige Mitschreiben zu konzentrieren. Nach etwa einem Drittel der Vorlesungszeit merkt er, dass die Konzentration nachlässt und es für ihn immer schwieriger wird. Hinzu kommt, dass er schnell den Anschluss verpasst, wenn er Teile der Vorlesung nicht versteht und er so den Zusammenhang verliert. Mich würde interessieren, ob andere hörgeschädigte Studenten diese Problematik auch kennen und wie sie damit umgehen. Hat sich beispielsweise auch eine Mitschreibkraft bewährt? Dies hatte ich ihm schon vorgeschlagen, jedoch ist er der Meinung, dass es schwierig sei, die Vorlesung nur anhand eines Aufschriebs einer anderen Person die Vorlesung nacharbeiten zu können. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich zu diesem Thema Erfahrungen oder auch Tipps erhalten könnte. Herzlichen Dank im Voraus.

Offline kammerbauer

  • Bundesvorstand
  • *****
  • Beiträge: 73
Re: Hörprobleme während der Vorlesungen
« Antwort #1 am: 30. Januar 2019, 12:10:19 »
Ich würde Schriftdolmetscher einsetzen. Er soll damit Erfahrungen machen. Der Vorteil ist, dass er nicht selbst alles mitschreiben muss.